Klimaschutz

Fördervorhaben "RaD stark!" – 14 Partner, ein Projekt

Mobilität findet über kommunale Grenzen hinweg statt. Vor diesem Hintergrund haben sich die 13 Kommunen des Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg sowie die Entwicklungsagentur Rendsburg selbst einen gemeinsamen Förderantrag im Rahmen des Nationalen Klimaschutzinitiative – hier Klimaschutz durch Radverkehr eingereicht. Die Mittel wurden Juni 2019 für das „RaD stark! Stärkung des Alltagsradverkehrs in der Region Rendsburg“ lautende Projekt bewilligt. Inhalt ist ein vielfältiges Programm zur Aufwertung und Förderung des Radverkehrs, an der die Kommunen unter Koordination der Entwicklungsagentur Rendsburg arbeiten. Die Maßnahmen basieren auf den Empfehlungen des Klimaschutzteilkonzept Mobilität für den Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg. Dazu zählen Velorouten, Fahrradabstellanlagen sowie Fahrradzählstellen und verschiedene Räder mit und ohne elektrische Unterstützung zum „Erfahren“ für BürgerInnen, Unternehmen und Verwaltungen.

Bei Fragen zum Gesamtprojekt und für den Verbundpartner Entwicklungsagentur Rendsburg wenden Sie sich an das Klimaschutzmanagement Mobilität.
Frau Annika Müller
Klimaschutzmanagement Mobilität
04331 / 206 303
annika.mueller@entwicklungsagentur-rendsburg.de

Die Laufzeit der Projekte in den Gemeinden Osterrönfeld, Schacht-Audorf und Schülldorf beträgt drei Jahre (01.07.2019 bis 30.06.2022).

Informationen zu Maßnahmen in Osterrönfeld, Förderkennzeichen 03KBR0068L, Schacht-Audorf, Förderkennzeichen 03KBR0068M,  und Schülldorf, Förderkennzeichen 03KBR0068K,  erhalten Sie von
Herr Jens Jessen
04331/8471-39
j.jessen@amt-eiderkanal.de