Osterrönfeld

Willkommen auf den Osterrönfeld-Seiten!

Liebe Besucherinnen und Besucher !

Ich freue mich, dass Sie sich für die Gemeinde Osterrönfeld interessieren und heiße Sie herzlich willkommen.
Bitte treten Sie ein und lassen Sie sich über die öffentlichen Einrichtungen, Wirtschaftsunternehmen sowie Vereine und Verbände mit ihren vielfältigen sozialen und kulturellen Angeboten unserer schönen Gemeinde informieren.

Den Neubürgerinnen und -bürgern wünsche ich, dass sie sich in Osterrönfeld wohl fühlen und schnell einleben werden.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, sprechen Sie uns bitte an. Ich stehe Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen einen angenehmen und informativen Aufenthalt auf den Osterrönfelder Seiten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Bernd Sienknecht
(Bürgermeister)

 

Kontakt

Verschaffen Sie sich schnell einen Überblick über Wirtschaft, öffentliche Einrichtungen, Sport und Erholung sowie Vereinswesen und anderes Wissenwertes in unserer Gemeinde.

Gemeinde Osterrönfeld,
Schulstraße 36,
24783 Osterrönfeld,

Tel.: 0 43 31 / 84 71-0
Fax: 0 43 31 / 84 71-71
Sprechstunden des Bürgermeisters:
nach Vereinbarung

Öffnungszeiten:
entsprechen denen des Amtes Eiderkanal

» Homepage

Allgemeines

Die Gemeinde Osterrönfeld ist einwohnermässig mit derzeit 5.096 Einwohnern die grösste Gemeinde des Amtes Eiderkanal. Sie hat eine Fläche von 1.900 ha.

Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte bereits am 4. März 1330 als Rennevelt, was soviel bedeutet wie: "Das Feld östlich der Rinnen" (Rinne = Wehrau). Durch archäologische Ausgrabungen und Aufdeckung eines ungewöhnlich grossen eisenzeitlichen Wohnplatzes (Durchmesser über 500 m) aus dem Jahrhundert um Christi Geburt ist jedoch nachgewiesen, dass hier bereits viele Jahrhunderte und Jahrtausende vor der ersten historischen Erwähnung Osterrönfelds vielfältige menschliche Siedlungsaktivitäten vorhanden waren, in den unterschiedlichen Zeitstufen allerdings mit wechselnder Intensität. Das alte Dorf, das am 31. Mai 1702 völlig abbrannte, lag östlich des Wehrautales in der Nähe der Stampfmühle, wobei diese Felder heute noch den Namen "Ohldörp" führen.

Ohne den ländlichen Charakter gänzlich aufzugeben, ist Osterrönfeld eine Wohngemeinde im Wirtschaftsraum Rendsburg mit zunehmendem Charakter einer zentral örtlichen Gemeinde und einer wachsenden Zahl von Industrie- und Dienstleistungsbetrieben. Das zeigt sich u.a. an dem Ausstellungsgelände der NORLA/NORKOFA (Norddeutsche landwirtschaftliche Fachausstellung/Norddeutsche kommunale Fachausstellung) mit jährlich durchschnittlich 100.000 Besuchern, durch die sich wirtschaftliche Impulse für Osterrönfeld bemerkbar machen. Zum anderen befinden sich in unserer Gemeinde die Deutsche Lehranstalt für Agrartechnik (DEULA), die Fachhochschule Kiel, Fachbereich Agrarwirtschaft, das Berufsbildungszentrum und Wirtschaftsberatungsstelle einschliesslich höherer Landbauschule sowie das Umspannwerk der E.ON Hanse, die alle z.T. erhebliche überörtliche Bedeutung aufweisen. Ebenso hat sich eine zunehmende Anzahl neuer und bedeutender Gewerbebetriebe in Osterrönfeld angesiedelt. Durch die Erweiterung des Gewerbegebietes wollen wir Betriebe ansiedeln, um zusätzlich noch mehr Arbeitsplätze zu schaffen.

Die unmittelbare Lage an den Bundesautobahnen (Flensburg-Hamburg, Rendsburg-Kiel) bietet hierfür die besten Voraussetzungen und wirkt sich auch positiv auf die allgemeine Bautätigkeit aus. Um diese Funktion in der Gemeinde zu fördern und der Nachfrage nach Bauland für Einfamilienhäuser zu entsprechen, hat die Gemeindevertretung in den letzten Jahren insgesamt 31 Bebauungspläne aufgestellt. Zahlreiche Grünflächen, Wanderwege und ein Wald mitten in der Ortslage runden das angenehme Wohnklima in Osterrönfeld ab. Die Gemeindevertretung ist dabei weiter bemüht, als Beitrag zum Umweltschutz noch zusätzliche Flächen anzukaufen und zu renaturieren. Im Norden verläuft unsere Gemeindegrenze an der meistbefahrenen Wasserstrasse der Welt, dem Nord-Ostsee-Kanal, mit der markanten Eisenbahnhochbrücke und der in Europa einzigartigen Schwebefähre. Für viele Besucher ein lohnendes Ausflugziel. Ausserdem verfügt die Gemeinde über zahlreiche kulturelle Einrichtungen wie z.B. Grund- und Hauptschule, Sporthalle, mehrere Sportplätze, Leichtathletikanlage, beheiztes Freibad, Tennisanlage, Jugendraum, Kindergarten, Seniorenbegegnungsstätte und Grillplatz.

Diese Einrichtungen in ihrer Gesamtheit bieten neben den zahlreichen Vereinen und Verbänden für jeden Bürger einen hohen Wohnwert in einer lebendigen Gemeinde. Die Gemeindevertretung der Gemeinde Osterrönfeld wird auch in Zukunft bemüht sein, diesen hohen Wohnwert noch weiter zu verbessern.