Osterrönfeld

Bürgermeisterbrief Juni 2020

Bild - Bürgermeisterbrief Juni 2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die schlechte Nachricht zuerst: Wir können unser Freibad leider noch nicht öffnen, da wir auf Grund der baulichen Situation und der Größe des Beckens die bislang vorgegebenen Vorschriften (Hygiene und Abstand) nicht erfüllen können. Im Becken könnten zeitgleich maximal sechs Personen insgesamt auf drei Bahnen schwimmen, für mehr ist leider kein Platz. Dusch- und Umkleideräume wären gesperrt, der Zugang zur Anlage nur in Zeitfenstern möglich. Mir ist bewusst, dass viele von Ihnen – und vor allem die Kinder – auf eine Öffnung gehofft haben, aber die Umstände lassen eine andere Entscheidung im Moment leider nicht zu. Sollten sich die Vorgaben ändern, werden wir natürlich die Situation neu beurteilen und – sofern möglich – unser Freibad schnellstmöglich öffnen.   

Zum 30. April ist Raimer Kläschen von seinem Amt als Gemeindevertreter und Amtsvorsteher des Amtes Eiderkanal zurückgetreten. Herr Kläschen wurde unter Berücksichtigung der Abstands- und Hygieneregeln auf dem Hafengelände der RPA würdig verabschiedet. Herr Kläschen hat sich als Gemeindevertreter in Osterrönfeld und später auch als Amtsvorsteher stets für die Belange der Bürger und Mitarbeiter des Amtes eingesetzt. Die Bewältigung der Flüchtlingskrise hat er seinerzeit zur Chefsache erklärt und sich über jedes normale Maß hinaus engagiert. So ist auch die neu entstandene Amtsunterkunft am Kamp auf seinen Einsatz zurück zu führen. An dieser Stelle möchte ich Herrn Kläschen noch einmal für seine hohe persönliche Einsatzbereitschaft und die geleistete Arbeit danken und für den bevorstehenden (Un-) Ruhestand alles Gute wünschen.

Der eine oder andere von Ihnen kannte sie vielleicht: die Kanzel am Hafen, von der man über das Hafengelände blicken konnte um dort die Arbeiten zu verfolgen. Leider ist die Kanzel immer wieder zum Ziel von Vandalen geworden, die Treppenstufen oder Bodenbretter mutwillig zertreten haben. So auch in den letzten Tagen wieder. Nach Beurteilung der Substanz und unter Berücksichtigung der widerkehrenden Zerstörungen haben wir uns entschieden, die Plattform abzubauen. Einen Ersatz wird es an dieser Stelle leider nicht geben.

Am 29. Juni öffnet die Kleiderkammer des DRK in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr wieder ihre Tore für die Ausgabe von Kleidungsstücken. Um die Abstands- und Hygieneregeln einhalten zu können ist eine telefonische Terminvereinbarung notwendig. Unter der Rufnummer 0151-20535819 können Sie für den o. g. Zeitraum einen Termin für maximal zwei Personen vereinbaren. Im Juli wird die Ausgabe der Kleiderkammer dann jeden Montag in dem o. g. Zeitraum geöffnet sein.

Am 29. Juni findet im Bürgerzentrum die letzte Gemeindevertretersitzung vor der Sommerpause statt. Neben den Themen Neuwaldbildung, einigen Bebauungsplänen und der Gründung eines Hafenzweckverbandes mit der Stadt Rendsburg steht auch die temporäre Absenkung des Gewerbesteuerhebesatzes für die Jahre 2020 und 2021 auf der Tagesordnung. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass auf Grund der Abstandsregeln (Corona) nur 10 Plätze für die Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Nun noch ein kleiner Hinweis: Die Sonn- und Feiertage sollen für uns alle ein Tag der Erholung sein – es wäre schön, wenn an diesen Tagen auf stark Lärm produzierende Arbeiten verzichtet werden könnte – ihre Nachbarn werden es danken.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Sommer- bzw. Ferienzeit und bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße


Hans-Georg Volquardts
- Bürgermeister -


[Gesamtansicht] · [drucken] · [top]